Ballade von der Bitte um Verzeihung

 (Francois Villon um 1640)

 

Die Kartäuser, Zölestiner,

Bettelmöche, Büßer, Nonnen,

Pflastertreter und Schlawiner,

Freudenmädchen, kecke Bonnen -

(seht, wie sie ihr Kleidchen tragen!),

Gecken, die sich eitel sonnen,

eng geschnürt und ohne Klagen -

Alle bitt ich sie um Verzeihung!

 

Mädchen, die auf Jagd nach Kunden

mit den Brüsten paradieren,

Säufer, Barfußvagabunden,

Diebe, die bei Nacht hantieren,

Narren, dumme Jungen, Gänschen,

die sich pfeifend amüsieren,

Fräuleins und Galan beim Tänzchen -

alle bitt ich sie um Verzeihung!

 

Nur nicht hündische Verräter,

Die mir Brot verschimmelt bringen,

Schlamm zum Trunk - die Attentäter

(Saukot würd ich lieber schlingen!)

Furz und Rülpse diesen Schindern!

(sitzend will es nicht gelingen) -

Doch um neuen Streit zu hindern,

bitt ich sie alle um Verzeihung!

 

Schlagt ihnen doch mit Kugeln und Blei,

wuchtigen Schmiedehammern dabei,

jede der fünfzehn Rippen zu Brei -

doch bitt ich sie alle um Verzeihung!

 

 

Pflastertreter: müßig Herumschlendernder

Bonne: Amme, Kindermädchen