Der Störtebeker

 

(Walter Göttke 1924)

 

 

 

Der Störtebeker ist unser Herr
von Gödeke Michels beraten!
Wir jagen sturmschnell über das Meer,

 

des fliegenden Holländers Paten.
Gevatter ist der Klabautermann,

 

Schiffvolk pack an!
Leben ist Tand!

 

Wir sind die Hölle von Helgoland!

 

 
Blutrot knallt unsre Flagge am Mast,
am Boden da huschen die Ratten.
Ein Totengerippe ist unser Gast,
im Segel sehn seltsame Schatten.
Im Kielwasser schwimmt uns das Meerweib nach,
Schiffsvolk so lach!
Leben ist Tand!
Noch herrscht die Hölle von Helgoland!

 

 

 

Den Teufel haben wir selber an Bord,
der Schiffsrumpf birgt gleißende Schätze.
Das Kreuz des Pfaffen ist fehl am Ort,
wir lieben den Trunk und die Metze.
Die Tanzmusik spielt das wilde Meer,
Schiffsvolk komm her!

 

Leben ist Tand!
   So lebt die Hölle von Helgoland!

 

 

 

Und macht unser Kahn die letzte Fahrt,
lasst lachend, als Sarg ihn versinken.
Wir sterben nach alter Seeräuberart,
heut kämpfen und morgen ertrinken.
Bei grünen Algen und weißem Sand,
Schiffsvolk da strand!
Leben ist Tand!
So stirbt die Hölle von Helgoland.